top of page
  • Gibt es ein Fön in den Umkleiden?
    Ja, es gibt einen Fön in den Umkleiden.
  • Ihr wollt euren jetzigen Kurs verlängern?
    Schreibt uns bitte eine Mail und wir buchen euch in den Kurs rein.
  • Wie lauten die Baderegeln?
    1. Bitte direkt im Eingangsbereich die Straßenschuhe gegen Badeschuhe wechseln. 2. Für Diebstahl an Wertsachen wird keine Haftung übernommen. 3. Vor Benutzung des Beckens, bitte gründlich waschen. 4. Bitte informieren Sie uns über eventuelle chronische Erkrankungen (wie Asthma, Epilepsie, Downsyndrom, Ohrröhrchen) oder Entwicklungsverzögerungen ihres Kindes, damit wir in der Kursplanung besser darauf eingehen können. 5. Maximal dürfen 2 Erwachsene pro Kurs in der Schwimmhalle zuschauen, bitte sprecht euch gegenseitig ab. 6. Das Betreten der Schwimmhalle ist, aus hygienischen Gründen nur in Badesachen, Badeschuhen oder sauberer Kleidung möglich. 7. Es dürfen keine Glasflaschen in die Schwimmhalle oder in die Umkleideräume genommen werden. 8. Bei Erkältungssymptomen, Ohren- und Augenentzündungen, Durchfall, bei allen ansteckenden Krankheiten, Fieber oder bei offenen Wunden, sollte man auf die Teilnahme an einem Kurs verzichten.
  • Wie sieht ein Kursablauf aus?
    15 min vor Kursbeginn darf die Anlage betreten werden. Straßenschuhe bitte direkt vorne an der Garderobe gegen mitgebrachte Badeschuhe wechseln. In den Umkleiden finden Sie Wickeltische. Schließfächer sind vorhanden, jeder ist für sein eigenes Schloss zuständig. 5 min vor Kursbeginn bitte abduschen und dann die Schwimmhalle mit dem Therapiebecken betreten, in dieser befinden sich weitere Wickeltische, um das Handtuch und die Schwimmtasche abzulegen. Bitte keine Bodylotion vor dem ins Wasser gehen auftragen. Der Kursleiter/Kursleiterin empfängt sie im Wasser. Bitte pünktlich sein.
  • Kann ich mein Kind im Haus stillen? bzw. Stillen vor dem Schwimmen?
    Lieber ein sattes und ruhiges Kind statt ein hungriges. Die Babys haben einen so schnellen Stoffwechsel, selbst wenn es 10 min vor dem Schwimmen gestillt werden muss, bitte tun Sie es. Stillen ist etwas ganz natürliches, Sitzgelegenheiten gibt es bei uns verteilt. Möglichkeiten zum Aufwärmen der Gläschen gibt es in der Küche.
  • Wie warm/tief ist das Wasser?
    Das Wasser hat eine Temperatur zwischen 31° bis 32° Grad. Die Tiefe des Wassers beträgt 1,35.
  • Gibt es Parkplätze?
    Vor der Schwimmschule sind direkt 3 Parkplätze, die Straße befindet sich mehr im Gewerbegebiet, trotzdem ein wenig Zeit einplanen.
  • Finden Kurse in den Ferien statt?
    In den Ferien finden nur Intensivschwimmkurse statt.
  • Was muss mein Kind für das Seepferdchen Abzeichen können?
    Laut DLRG, Stand 01.01.2020 Kenntnis von Baderegeln, Sprung vom Beckenrand mit anschließendem 25 m Schwimmen in einer Schwimmart in Bauch- oder Rückenlage (Grobform, während des Schwimmens in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausatmen) und Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser (Schultertiefe bezogen auf den Prüfling)
  • Dürfen Eltern bei Schwimmkursen zuschauen?
    Die Eltern dürfen bei uns zuschauen. Bitte den Schwimmbereich nicht in Straßenkleidung betreten und an die Badeschlappen denken.
  • Was ist das Mindestalter für Seepferdchenkurse?
    Wir unterrichten nach einem besonderen Konzept. Das Ziel der Seepferdchenschwimmkurse ist das selbständige Brustschwimmen, Kopf unter und über Wasser, ohne Schwimmhilfen, sowie das selbständige Schwimmen in der Rückenlage und für diese Auflagen brauchen wir die Grundkompetenzen. Unserer Erfahrung nach, können Kinder erst ab dem vierten Lebensjahr in Kleingruppen den Anweisungen der Schwimmlehrer folgen, ohne Hilfe der Eltern im Wasser üben und sind erst dann motorisch in der Lage die Schwimmbewegung (Brust und Rückenschwimmen) zu erlernen. Eltern müssen ihr Kind auch selbst einschätzen können, hab ich ein schüchternes Kind, ein ängstliches, oder wasserscheues bitten wir diese Eltern an einem Eltern-Kind-Schwimmkurs teilzunehmen, Kontakt mit uns aufzunehmen und einfach gemeinsam arbeiten.
  • Welche Abzeichen kann man in der Schwimmschule absolvieren?
    Das Seepferdchen ist ein Früh-Schwimmer-Abzeichen. Kinder mit Seepferdchen sind keine sicheren Schwimmer, laut DLRG. Auch wenn die Kinder bei Abnahme des Abzeichens 25 Meter geschafft haben, können sie beim nächsten Mal wegen Verschlucken/Wellen/Angst genauso gut nach 10 Metern untergehen. Deswegen legen wir in unserer Schwimmschule das Augenmerkmal, auf die Grundkompetenzen, den Kindern Fähigkeiten im Wasser beizubringen, die sie bereits im Seepferdchen Kurs beherrschen und sichere Schwimmer werden, zwischen drin verteilen wir immer wieder, beim Erlernen einer Fähigkeit wie "reinspringen" oder "tauchen", die Motivationsabzeichen: Froschabzeichen, Robbenabzeichen, Entenabzeichen oder Delfin oder das Seepferdchen Abzeichen. Ob ein Kind dabei im Eltern-Kind-Kurs ist oder alleine im Seepferdchen Aufbaukurs I oder im Intensivschwimmkurs.
  • Muss ich Schwimmhilfe für den Unterricht mitbringen?
    Nein, es müssen keine Schwimmhilfen mitgebracht werden.
  • Braucht mein Kind eine Schwimmbrille?
    Wir empfehlen die Verwendung einer Schwimmbrille, da wir unter anderem die sportliche Brusttechnik mit Ausatmen erlernen, sowie viele Tauch- und Gleitübungen durchführen. Falls Sie für Ihr Kind noch keine Schwimmbrille haben, bitte einfach beim Schwimmlehrer nachfragen.
  • Wann kriegt mein Kind das Seepferdchenabzeichen ?
    Im Seepferdchen Aufbaukurs I werden alle Grundkompetenzen erlernt die enorm wichtig sind. Ohne diese Grundkompetenzen kann das Kind schwerer und langsamer, das Schwimmenlernen. Im Seepferdchen Kurs II legen die Kinder immer weitere Strecken zurück und beim Erreichen der 25 m kriegt das Kind auch sein Seepferdchen.
  • Was nehme ich zum Babyschwimmen mit?
    1. Eine Schwimmwindel oder Stoffwindel verhindert, dass die Ausscheidungen Ihres Kindes ins Wasser gelangen. 2. Badehose, ist nicht zwingend erforderlich, bietet aber weiteren Schutz. 3. Bitte auch eine frische Windel für nach dem Schwimmen einpacken. 4. Aus hygienischen Gründen empfehlen wir eine Wickelunterlage. 5. Einen Bademantel, dieser verhindert, dass Ihr Kind zwischen Schwimmhalle, Dusche und Umkleide friert. 6. Mildes Duschbad, für das Abduschen nach dem Schwimmen. 7. Ein natürliches Baby Öl, versorgt nach dem Schwimmen die sensible Haut Ihres Babys. 8. Wattestäbchen, für das Trockenen des äußeren Bereiches des Ohres. 9. Bei der kalten Jahreszeit ziehen Sie Ihrem Baby beim Verlassen des Schwimmbades eine Mütze auf. 10. Stillen Sie Ihr Baby nach dem Schwimmen oder Denken Sie daran, ihm ein Fläschchen bzw. einen Brei mitzunehmen, dann ist eine entspannte Heimfahrt vorprogrammiert. 11. Wichtigste Regel: Ziehen sie ihr Kind erst dann komplett an, wenn sie selber fertig angezogen sind! Sonst droht eine Überhitzung!!
  • Sind weiße Socken Pflicht?
    Bitte kommen Sie in hellen/weißen Socken, um ein evtl. verfärben bunter Socken durch das Salz zu verhindern und das Salz sauber zu halten.
  • Was beinhaltet die Getränkeflatrate?
    Als Eröffnungsangebot beinhaltet die Flatrate: 1 Cappuccino, Latte Macchiato oder Kakao, Wasser und Tee, die jederzeit nachgefüllt werden dürfen.
  • Sind eigene Getränke & Speisen erlaubt?
    Aus hygienischen Gründen ist der Verzehr von Lebensmitteln auf dem Salzstrand nicht erlaubt. Im Sitzbereich am Bistrotisch können eigene Getränke oder Kleinigkeiten konsumiert werden.
  • Was ist wichtig für den Besuch im Salzspielplatz?
    Wir arbeiten nur mit Terminen, um eine Überfüllung zu vermeiden oder Reservierungen von Gruppen zu ermöglichen. Buchen kannst du direkt auch über diesen Link: https://www.etermin.net/salzfitfriedrichsdorf?fbclid=PAAaZilaniQ9vpbmW-HWnScrb2ZdqnQuYE5MAdwV8kukt9daTxRqS5h5uJiq8
  • Warum gibt es kein Soleraum?
    Unsere hochwertige Anlage versorgt den kompletten Raum.
  • Gibt es Sonderpreise?
    Krabbelgruppen, Freundeskreise oder Kindergärten erhalten einen Gruppentarif. Anfragen bitte an service@schwimmeinfach.com
bottom of page